Warum Liebhaber die besseren Shopbetreiber sind

Vor etwas über einem neuen Jahr habe ich durch einen alten Bekannten die wohl schon seit meiner Kindheit latent schlummernde Leidenschaft zu ferngesteuerten Modellautos entdeckt. Genauer gesagt, zu Verbrenner-Modellen im Maßstab 1:8. Diese Modelle fahren mit einem Nitromethanol-Gemisch, wiegen etwa 4 kg und können Geschwindigkeiten von über 80 km/h erreichen. Dabei machen die Nitros einen herrlichen Höllenlärm.
Carson Specter II
Allerdings ist die Handhabung der Verbrenner-Motoren nicht gerade einsteigerfreundlich, weshalb ich bislang mehr Zeit damit verbracht habe, das Modell zum Fahren zu bringen als selbst damit zu fahren.

Nach reiflicher Überlegung wollte ich nun den 3.5 ccm großen Verbrennermotor in meinem Carson Specter II durch einen leistungsstarken Elektromotor ersetzen. Immerhin sind das Chassis, die Fernbedienung und der Lenkservo ja fast unbenutzt und noch sehr gut zu gebrauchen.

Mittlerweile habe ich mich durch etliche Foren gekämpft, Blogs gelesen und in vielen Online-Shops gestöbert um letztlich zu der Erkenntnis zu kommen, dass keiner der von mir besuchten Shops kundenfreundlich ist. Den Verdacht hatte ich schon vorher, als ich Ersatzteile benötigt habe, diese jedoch anhand der Hersteller-Artikelnummer schnell gefunden habe. Ohne die Explosionszeichnungen in der (übrigens sehr guten und sehr ausführlichen) Anleitung meines Nitro-Buggy würde ich wohl immer noch suchen. Keiner der Shops bietet einen Filter an, mit dem ich die passenden Tuning- und Ersatzteile für mein Modell auf einen Blick finden kann.

Warum ist das so schwer?


Im RC-Car-Bereich gibt es [auszugsweise] verschiedene Attribute:

Maßstab: 1:10, 1:8, 1:5 etc
Motor: Verbrenner (verschiedene Hubraumgrößen) oder Elektro (Brushed, Brushless),...
Variante: Buggy, Truggy, Monster Truck, ShortCourse,...
Hersteller: Carson, Ansmann, HPI, ThunderTiger,...
Antrieb: 2WD, 4WD
Einsatzzweck: Onroad, Offroad, Crawler,...
[...]

Würde es einen Online-Shop geben, der dieses Datenmodell bei allen seinen Produkten konsequent pflegt, dann könnte man über einfache Filter ganz einfach passende Ersatzteile für sein Modell finden. Oder man könnte sich als Einsteiger überhaupt erstmal einen schnellen Überlick über das komplexe Thema verschaffen und z.B. mit einem einfach umzusetzenden Fragebogen eine Art Online-Kaufberatung  erhalten. Carson Specter II

Nun ist das ja nicht nur beim Modellbau so. In der Aquaristik ist ein Filter nur für bestimmte Beckengrößen geeignet. Wasserpflanzen, Wirbellose und Fische benötigen bestimmte Wasserwerte. Warum kann ich in keinem Online-Shop die Daten meines Aquariums und meine Wasserwerte eingeben und bekomme dann alle für mich geeigneten Produkte angezeigt?

Wenn ich meine Kleidergröße kenne, warum kann ich in einem Webshop nicht alle anderen - für mich uninteressanten - Größen ausblenden? Soll ich mich wirklich durch jeden Mantel klicken, nur um dann zu merken, dass meine Größe "leider gerade ausverkauft" ist?

Mit dieser Aufgabenstellung im Blick haben wir unsere Shopsoftware SilverCart entwickelt. Es ist keine Hexerei, neue Attribute hinzuzufügen und selbst komplexe Filter können von uns wirtschaftlich maßgeschneidert für jede Branche und für jede Warengruppe entwickelt werden. Jetzt braucht es nur noch die passenden Liebhaber, die Ihr Sortiment wirklich lieben, ihren Kunden ein besseres Einkaufserlebnis bieten wollen und nicht einfach nur über den Webshop verkaufen wollen.

Natürlich ist das ein nicht zu unterschätzender Aufwand bei der Pflege des Online-Shops. Aber ebenso wie der Fachverkäufer im Einzelhandel sein Sortiment kennen lernen muss und dafür Zeit und Geld investieren muss sollte auch der Online-Handel seine Hausaufgaben machen. Offensichtlich ist es aber einfacher mit Rabatten und Preisschlachten zu werben. Dabei sitzt doch gerade im Hobby-Bereich das Geld bei vielen Enthusiasten etwas lockerer.

Kunde droht mit Kauf

Ich werde mich wohl noch länger mit meinem Verbrenner auseinandersetzen. Hätte ein Shopbetreiber das Thema "Umbau von Nitro zu Elo" aufgegriffen und eventuell sogar passende Umbausätze angeboten, oder auf der Website im Blog oder mit Erfahrungsberichten vermittelt, dass er selbst ein Modellbau-Liebhaber ist und mir weiter helfen kann: ich hätte wohl gerne bei ihm eingekauft. Zu dumm, dass mein Urlaub jetzt vorbei ist und auch das Wetter wieder schlechter wurde...

Tags:


Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Kommentare

  • Das Thema Onlinehandel ist ein riesiges Entwicklungsfeld. Die Mehrzahl der Webshops, die ich gesehen habe, sind sehr verbesserungsbedürftig. Das Einkaufen macht nicht gerade Spass, weil die Beratung und die Führung durch den Shop oft sehr bescheiden ist. Das liegt zum Teil an den Fähigkeiten der eingesetzten Software aber auch an der mangelnden Pflege der Daten durch die Betreiber. Es gibt sowohl kleine Shops als auch namenhafte Anbieter, die sich nicht gerade mit Ruhm bekleckern.
    Ich freue mich auf all die Herausforderungen, die da draußen auf uns warten.

    Geschrieben von Roland Lehmann, 05/01/2012 22:00 Uhr (vor 2 Jahre)

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare